BABSY

BABSY

Golden Retriever/ Pastor Mallorquin-Mischling

Geb. 02.06.2022

Großwerdend, ca. 55/60 cm

Noch auf Mallorca

Unheimliches Glück hatte auch die kleine Babsy, denn auch sie gehört zu einem ungewünschten Wurf- auf der Insel keine Seltenheit. Der Besitzer von Babsy´s Mama Sunny hat es jedoch gut mit dem Mama-Baby-Gespann gemeint und hat alle verantwortungsbewusst bei uns abgegeben. Nun sind sie zusammen auf einer Pflegestelle auf Mallorca untergebracht und dürfen dort so lange bleiben, bis sie eine Familie gefunden haben. Sie hat nichts Schlechtes erlebt und hat nun wirklich das Glück, eine unbeschwerte Zeit mit ihren Geschwistern und ihrer Mama verbringen zu dürfen. 

Babsy ist ein bisschen zurückhaltend und nicht ganz so selbstbewusst wie einige ihrer Geschwister. Wenn man ihr Zeit lässt und sie nicht bedrängt, kommt sie aber von selbst auf fremde Menschen zu. Wir sind zuversichtlich, dass sich diese Zurückhaltung schnell geben wird, wenn Babsy erst einmal ihre Familie und somit ihre Bezugspersonen gefunden hat. Sie wird auftauen, vertrauen und ein ganz toller Begleiter werden. Welpentypisch ist unsere Babsy natürlich auch verspielt und balgt mit ihren Geschwistern um die Wette.

Babsys Mama ist eine zarte Golden Retriever Hündin. Der Papa soll ein Pastor mallorquin sein, daher wäre es vom Vorteil, wenn man hundeerfahrung mitbringen würde. Natürlich kann man bei einem kleinen Welpen noch nicht so viele Eigenschaften erkennen, aber eines ist klar: Babsy ist eine totale Wasserratte, wie auch all ihre Geschwister. Sobald sie irgendwo einen großen Wasserkübel oder auch nur eine kleine Pfütze entdeckt, springt sie voller Freude hinein. Aufgrund dieser großen Leidenschaft, die sie auf jeden Fall verfolgen dürfen sollte, wünschen wir uns für Babsy eine Familie, die bereit ist, mit der süßen Maus auch mal zum See, Bach oder sogar zum Meer zu fahren und die es auch nicht stört, wenn Babsy nass und eventuell dreckig aus einem Gewässer kommt.

Für Babsy wünschen wir uns eine aktive uns sportliche Familie, kein Couch-Potatoes. Auch, wenn sie momentan noch nach viel Bewegung und Aktivität auf der Stelle einschläft, darf man nicht vergessen, dass aus dem kleinen Hundebaby auch mal ein erwachsener Hund wird und dieser braucht Bewegung und ein gewisses Maß an körperlicher und geistiger Auslastung.

Auch können wir uns einen bereits vorhandenen Hund für Babsy als Weggefährten gut vorstellen. Er sollte natürlich nicht allzu dominant sein, aber auch kein Angsthund. Ein souveräner, netter Hundekumpel, könnte es unserer Babsy ein bisschen einfacher machen, um im neues Zuhause gut zurecht zu kommen. Auch verantwortungsbewusste, aber schon etwas ältere Kinder dürfen im neuen Zuhause vorhanden sein, allerdings sollte von Anfang an klar sein, dass ein Welpe/Hund kein Spielzeug ist, seine Ruhezeit benötigt und dies auch respektiert wird.

Natürlich kennt unsere Babsy noch kein Leben im Haus, ist entsprechend noch nicht stubenrein. Auch das kleine Hunde Einmaleins sowie das Laufen an der Leine muss sie noch lernen, wie es jeder Welpe von Anfang an lernen muss. Hier wäre es sicherlich hilfreich, wenn Mensch und Hund zusammen die Hundeschule besuchen, um zu einem tollen Hund-Mensch-Team heranzuwachsen.

Wer möchte unserer kleinen schwarzen Hündin mit dem weißen Fleck auf der Brust ein tolles Zuhause und ein unbeschwertes Leben bieten?

Alle Welpen sind ab Oktober 2022 ausreisefertig.

Babsy ist geimpft und gechipt und reist mit einem EU-Heimtierpass.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*